Engelbert Stängl:

Engelbert Stängl

Ich bin 1967 in Lunz am See geboren und auch dort aufgewachsen.

1981 bis 1986 besuchte ich die HTL Mödling wo ich zum Techniker ausgebildet wurde.

Nach drei Jahren Berufstätigkeit als Techniker und einigen Semestern Studium der technischen Physik habe ich mich beruflich noch einmal völlig neu orientiert und 1992 eine Tischlerlehre begonnen.

Im Jänner 1999 habe ich die Meisterprüfung zum Tischlermeiser abgelegt und mich bald darauf als Kleinunternehmer selbstständig gemacht.

Privat bin ich seit vielen Jahren glücklich mit Antonia Stängl verheiratet und bin stolzer Vater von zwei Töchtern und zwei Söhnen (die mir auch beruflich immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen).

An der Seite einer Pädagogin lebend (-> www.antoniastaengl.at ) und auf dem Weg, vier Kinder durch eine alternative Schullaufbahn zu begleiten, wurde auch für mich die alternative Pädagogik zu einem wichtigen Interessensgebiet. Aus diesem Interesse entstanden auch die PESTAS-Dominosteine und das Institut für freie Bildung dessen Obmann ich heute bin.



Die Fa. Staengl Holz&Spiel GmbH wurde 1976 als „Stängl u. Salber GmbH“ von meinem Vater Josef Stängl in Lunz am See gegründet und beschäftigte sich jahrzehntelang mit der Herstellung von Modelleisenbahnen.

2012 hatte ich den Plan die PESTAS-Dominosteine auf den Markt zu bringen und es hat sich angeboten dieses Projekt im Rahmen der Spielwarenfirma meines Vaters zu starten.

2015 wurde mir die Firma überschrieben und ich bin nun Geschäftsführer und Alleineigentümer.

2016 wurde der Modelleisenbahnsektor an die Firma Ferrotrain verkauft.

2018 habe ich meinen Tischlereibetrieb zur Gänze in die GmbH integriert und der Name wurde auf „Staengl Holz&Spiel GmbH“ geändert.